Donnerstag, 4. Januar 2018

Danksagung

Liebe Leserinnen,


als ich begann, hier für Euch zu schreiben, zu schreiben über das, was vielen Frauen täglich passiert, was sie vielleicht teilweise gar nicht so richtig einordnen können, denn seelisch "vergasblendet" zu werden, kann schon ganz schon einen trüben Blick erzeugen, hatte ich nur kaum Leserinnen.

Inzwischen liste ich viele Beiträge, die zumindest über 1000 Aufrufe hatten, was mir zeigt, dass ein Bedarf für diesen kleinen Blog besteht.

Dass kaum kommentiert wird, kann ich verschmerzen, zu etwas anderem würde ich auch nicht aufrufen, denn Anonymität kann einen guten Schutz darstellen. Falls ihr also Anonymität bevorzugt, kann ich das gut verstehen. Ganz oft bekamen wir zusammenhaltenden Frauen von anderen Frauen mit, dass Narzissten äußerst engagiert sein können, über das Internet zu wahren Stalkern zu werden. Da ist es gut nachvollziehbar, dass Selbstschutz aktiv ist.

Sehr gerne möchte ich noch weitere Videos zum Narzissmus machen, kriege fast täglich Infos von Frauen, deren Geschichten erschütterlich sind und mir neue Rückschlüsse ermöglichen. Institutioneller Narzissmus ist ein Thema, das sich aus meiner Sicht durch viele "gewollte" Prozesse deutscher Behörden zieht, was ich bisher nicht ausführte. Narzissmus bei Youtube ist sicherlich auch ein Thema, das nennenswert wäre, Narzissmus in Sorgerechtsstreitigkeiten/ Umgangsstreitigkeiten kann hier noch thematisch ausgeweitet werden.

Insgesamt sende ich einen Dank an Euch, die hier bisher mitlasen, bin gespannt, was das Jahr 2018 so bringen wird.



Liebe Grüße

Steffi









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen